SUV Autos Betriebsanleitungen
Kia Sportage: Lüftungsmodus wählen - Heizung und Klimatisierung - Manuelles Klima- und Belüftungssystem - Ausstattung Ihres Fahrzeugs - Kia Sportage Betriebsanleitung

Kia Sportage: Lüftungsmodus wählen

Kia Sportage. Lüftungsmodus wählen

Die Modustasten steuern die Richtung des Luftstroms im Belüftungssystem.

Wenn Sie die Taste einmal drücken, ist die entsprechende Funktion eingeschaltet.

Wenn Sie die Taste nochmals drücken, ist die Funktion ausgeschaltet.

Modus Fußraum (C, E, A, D)

Der Großteil des Luftstroms wird in den Fußraum geleitet.

Modus Kopfbereich (B, D)

Der größte Teil des Luftstroms wird zum Oberkörper und in den Kopfbereich geleitet. In diesem Modus werden automatisch die Klimaanlage und der Umluftmodus eingeschaltet.

Kleine Luftmengen werden in den Fußraum geleitet (C, E).

Modus Windschutzscheibe entfrosten (A, D)

Der Großteil des Luftstroms wird zur Windschutzscheibe geleitet.

Sie können auch gleichzeitig 2-3 Modi für die Einstellung des Luftstroms wählen.

  • Kopfbereich- ( ) + Fußraum- ( ) Modus
  • Kopfbereich- ( ) + Defrosten- ( ) Modus
  • Fußraum- ( ) + Defrosten- ( ) Modus
  • Kopfbereich- ( ) + Fußraum- ( ) +Entfrosten- ( ) Modus

Maximales Entfrosten (MAX)

Kia Sportage. Maximales Entfrosten (MAX)

Wenn Sie den Modus 'maximales Entfrosten' (MAX) wählen, erfolgen folgende Systemeinstellungen automatisch:

  • Die Klimaanlage wird eingeschaltet.
  • Der Frischluftmodus (Außenluft) wird aktiviert.
  • Das Gebläse wird mit hoher Drehzahl aktiviert.

Um das 'maximale Entfrosten' (MAX) abzuschalten, drücken Sie erneut die Modus-Taste bzw. die MAX Entfrosten- Taste.

Lüftungsdüsen im Armaturenbrett

Kia Sportage. Lüftungsdüsen im Armaturenbrett

Die Düsen können separat mit dem horizontalen Stellrad geöffnet und geschlossen werden. (ausstattungsabhängig) Zusätzlich können Sie an diesen Düsen die Richtung des Luftstroms durch Betätigung des Einstellhebels verändern, siehe Abbildung.

    Heizung und Klimatisierung

    Temperaturregler

    Andere Materialien:

    Peugeot 2008. Nachfüllen des Additivs AdBlue
    Der AdBlue-Additivtank wird bei jeder Inspektion Ihres Fahrzeugs bei einem Vertreter des PEUGEOTHändlernetzes oder in einer qualifizierten Fachwerkstatt aufgefüllt. Dennoch kann es je ...

    Peugeot 2008. Starten mit einer Fremdbatterie
    Wenn die Batterie Ihres Fahrzeugs entladen ist, kann das Fahrzeug mit einer Hilfsbatterie (extern oder Batterie eines anderen Fahrzeugs) und Starthilfekabeln gestartet werden oder aber mithilfe ei ...

    Kategorien


    В© 2011-2024 Copyright www.ksuvde.net 0.0071