SUV Autos Betriebsanleitungen
Toyota RAV4: Vorgehen bei der Notreparatur - Wenn Sie eine
Reifenpanne haben
(Fahrzeuge ohne
Reserverad) - Vorgehen im Notfall - Wenn Störungen
auftreten - Toyota RAV4 Betriebsanleitung

Toyota RAV4: Vorgehen bei der Notreparatur

Vorgehen bei der Notreparatur

  1. Nehmen Sie das Reparaturset aus dem Beutel.
  2. Entfernen Sie die Ventilkappe vom Ventil des platten Reifens.

Vorgehen bei der Notreparatur

  1. Entfernen Sie die Luftablasskappe vom Schlauch.

    Sie benötigen die Luftablasskappe später wieder. Bewahren Sie sie deshalb an einem sicheren Ort auf.

Vorgehen bei der Notreparatur

  1. Schließen Sie den Schlauch an das Ventil an.

    Schrauben Sie das Ende des Schlauchs so weit wie möglich im Uhrzeigersinn auf.

Vorgehen bei der Notreparatur

  1. Stellen Sie sicher, dass der Kompressorschalter ausgeschaltet ist.

Vorgehen bei der Notreparatur

  1. Entfernen Sie den Gummistopfen vom Kompressor.
  2. Stecken Sie den Anschlussstecker in die Bordnetz-Steckdose
  • Linke Seite der Instrumententafel

Vorgehen bei der Notreparatur

  • Rechte Seite der Instrumententafel

Vorgehen bei der Notreparatur

  1. Schließen Sie die Flasche an den Kompressor an.

    Führen Sie die Flasche zum Anschließen gerade in den Kompressor ein, und stellen Sie sicher, dass der hervorstehende Teil der Flasche korrekt an der Nut am Gehäuse ausgerichtet ist.

Vorgehen bei der Notreparatur

  1. Bringen Sie die 2 Aufkleber wie abgebildet an.

    Entfernen Sie Schmutz und Feuchtigkeit vom Rad, bevor Sie den Aufkleber anbringen.

    Wenn Sie die Aufkleber nicht anbringen können, informieren Sie den nächst gelegenen Toyota-Vertragshändler, Reifenhändler bzw. die nächst gelegene Vertragswerkstatt oder eine andere qualifizierte und entsprechend ausgerüstete Fachwerkstatt, den bzw.

    Die Sie mit der Reparatur oder dem Austausch des Reifens beauftragen, dass der platte Reifen mit Dichtmittel repariert wurde.

Vorgehen bei der Notreparatur

  1. Stellen Sie fest, welcher Reifendruck vorgeschrieben ist.

    Der Reifendruck ist auf dem in der Abbildung gezeigten Aufkleber auf der fahrerseitigen B-Säule angegeben.

  • Fahrzeuge mit Linkslenkung

Vorgehen bei der Notreparatur

  • Fahrzeuge mit Rechtslenkung

Vorgehen bei der Notreparatur

  1. Starten Sie den Motor. (, 237)
  2. Schalten Sie den Kompressorschalter ein, um das Dichtmittel einzuspritzen und den Reifen aufzupumpen.

Vorgehen bei der Notreparatur

  1. Pumpen Sie den Reifen auf, bis der vorgeschriebene Druck erreicht ist.

Vorgehen bei der Notreparatur

  1. Das Dichtmittel wird eingespritzt, der Druck steigt bis auf 300 kPa (3,1 kgf/cm2 oder bar) oder 400 kPa (4,1 kgf/cm2 oder bar) und nimmt dann allmählich ab.
  2. Der Reifendruckmesser zeigt den tatsächlichen Reifendruck etwa 1 Minute (15 Minuten bei niedrigen Temperaturen) nach dem Einschalten des Schalters an.
  3. Pumpen Sie den Reifen auf, bis der vorgeschriebene Luftdruck erreicht ist.
  •  Schalten Sie den Kompressorschalter aus und kontrollieren Sie anschließend den Reifendruck.

    Wiederholen Sie die Kontrolle und das Aufpumpen, bis der vorgeschriebene Reifendruck erreicht ist, wobei darauf zu achten ist, den Reifen nicht zu stark aufzupumpen.

  • Ist der Reifendruck nach 10- minütigem Aufpumpen (40 Minuten bei niedrigen Temperaturen) bei eingeschaltetem Schalter noch immer niedriger als der vorgeschriebene Wert, ist der Reifen zu stark beschädigt, um ihn reparieren zu können. Schalten Sie den Kompressorschalter aus und wenden Sie sich an einen Toyota-Vertragshändler bzw.

    Eine Vertragswerkstatt oder eine andere qualifizierte und entsprechend ausgerüstete Fachwerkstatt.

  •  Wenn der Reifendruck den vorgeschriebenen Wert übersteigt, lassen Sie etwas Luft ab.

    (, 729)

  1. Lösen Sie bei ausgeschaltetem Kompressor den Schlauch vom Ventil am Reifen und ziehen Sie anschließend den Anschlussstecker aus der Bordnetz- Steckdose.

    Beim Entfernen des Schlauchs kann etwas Dichtmittel austreten.

  2. Bringen Sie die Ventilkappe auf dem Ventil des notfallmäßig reparierten Reifens an.
  3. Bringen Sie die Luftablasskappe am Schlauchende an.

    Wird die Luftablasskappe nicht angebracht, kann Dichtmittel austreten und das Fahrzeug verschmutzen.

Vorgehen bei der Notreparatur

  1. Bewahren Sie die Flasche mit angeschlossenem Kompressor vorübergehend im Gepäckraum auf.
  2. Um das flüssige Dichtmittel gleichmäßig im Reifen zu verteilen, fahren Sie sofort etwa 5 km mit weniger als 80 km/h.
  3. Halten Sie Ihr Fahrzeug nach einer Fahrt von ca. 5 km an einem sicheren Ort auf hartem, ebenem Untergrund an und entfernen Sie die Luftablasskappe vom Schlauch, bevor Sie das Reparaturset erneut anschließen.

Vorgehen bei der Notreparatur

  1. Schalten Sie den Kompressorschalter ein und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie ihn wieder ausschalten. Überprüfen Sie den Reifendruck.

Vorgehen bei der Notreparatur

  1. Wenn der Reifendruck weniger als 130 kPa (1,3 kgf/cm2 oder bar) beträgt: Der Reifen kann nicht repariert werden. Setzen Sie sich mit einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt in Verbindung.
  2. Wenn der Reifendruck 130 kPa (1,3 kgf/cm2 oder bar) oder mehr, aber weniger als den vorgeschriebenen Luftdruck beträgt: Weiter mit Schritt 21.
  3. Wenn der Reifendruck dem vorgeschriebenen Luftdruck entspricht: Weiter mit Schritt 22.
  1. Schalten Sie den Kompressorschalter ein und pumpen Sie den Reifen auf, bis der vorgeschriebene Reifendruck erreicht ist. Fahren Sie etwa 5 km und führen Sie anschließend Schritt 19 durch.
  2. Bringen Sie die Luftablasskappe am Schlauchende an.

    Wird die Luftablasskappe nicht angebracht, kann Dichtmittel austreten und das Fahrzeug verschmutzen.

Vorgehen bei der Notreparatur

  1. Bewahren Sie die Flasche mit angeschlossenem Kompressor im Gepäckraum auf.
  2. Vermeiden Sie plötzliches Bremsen, plötzliches Beschleunigen und scharfe Kurven, und fahren Sie vorsichtig mit weniger als 80 km/h zum nächsten Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt.

In den folgenden Fällen kann der Reifen nicht mithilfe des Reifenreparatursets repariert werden. Setzen Sie sich mit einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt in Verbindung.

  • Wenn die Beschädigung des Reifens auf Fahren mit zu geringem Reifendruck zurückzuführen ist
  • Wenn der Reifen aufgrund eines Risses oder einer Beschädigung an der Reifenseitenwand Luft verloren hat
  • Wenn sich der Reifen sichtbar vom Rad gelöst hat
  • Wenn der Einschnitt bzw. die Beschädigung in der Lauffläche 4 mm lang oder länger ist
  • Wenn die Felge beschädigt ist
  • Wenn zwei oder mehr Reifen beschädigt sind
  • Wenn der beschädigte Reifen mehr als ein Loch oder einen Schnitt aufweist
  • Wenn das Verfallsdatum des Dichtmittels überschritten ist

 Reifenreparaturset

  •  Die Haltbarkeit des Dichtmittels ist begrenzt. Das Verfallsdatum ist auf der Flasche angegeben. Ersetzen Sie das Dichtmittel vor Erreichen des Verfallsdatums. Ersatz erhalten Sie bei einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einer anderen qualifizierten und entsprechend ausgerüsteten Fachwerkstatt.
  •  Das im Reifenreparaturset befindliche Dichtmittel kann nur einmal verwendet werden, um einen einzigen Reifen provisorisch zu reparieren. Wenn das Dichtmittel verwendet wurde und ersetzt werden muss, wenden Sie sich an einen Toyota- Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder eine andere qualifizierte und entsprechend ausgerüstete Fachwerkstatt.
  •  Das Dichtmittel kann bei Außentemperaturen von -40 C bis 60 C verwendet werden.
  •  Das Reparaturset ist ausschließlich für die Art und Größe von Reifen gedacht, die ursprünglich an Ihrem Fahrzeug montiert waren. Verwenden Sie es nicht für andere Reifengrößen als die Originalgröße oder für andere Zwecke.
  •  Das Dichtmittel kann Flecken auf Ihrer Kleidung verursachen.
  •  An einer Felge oder auf der Karosserieoberfläche kann das Dichtmittel bleibende Flecken verursachen, wenn es nicht sofort entfernt wird. Wischen Sie das Dichtmittel sofort mit einem nassen Tuch ab.
  •  Beim Betrieb des Reparatursets wird ein lautes Geräusch erzeugt. Dies weist nicht auf eine Störung hin.
  •  Verwenden Sie das Reparaturset nicht zur Kontrolle oder Einstellung des Reifendrucks.

Wenn der Reifendruck über dem vorgeschriebenen Wert liegt

Wenn der Reifendruck über dem vorgeschriebenen Wert liegt

  1. Lösen Sie den Schlauch vom Ventil.
  2. Bringen Sie die Luftablasskappe am Schlauchende an und drücken Sie die Nase der Luftablasskappe in das Reifenventil, um etwas Luft abzulassen.
  3. Lösen Sie den Schlauch vom Ventil, entfernen Sie die Luftablasskappe vom Schlauch und schließen Sie den Schlauch wieder an.
  4. Schalten Sie den Kompressorschalter ein und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie ihn wieder ausschalten. Stellen Sie sicher, dass der Reifendruckmesser den vorgeschriebenen Luftdruck anzeigt.

    Liegt der Luftdruck unter dem vorgeschriebenen Wert, schalten Sie den Kompressorschalter wieder ein und wiederholen Sie den Aufpumpvorgang, bis der vorgeschriebene Luftdruck erreicht ist.

 Nach einer Reifenreparatur mit dem Reifenreparaturset

  •  Das Ventil und der Sender des Reifendruckkontrollsystems müssen ausgetauscht werden.
  •  Selbst wenn der Reifendruck dem vorgeschriebenen Luftdruck entspricht, kann es vorkommen, dass die Reifendruck-Warnleuchte leuchtet/blinkt.

 Hinweis zur Überprüfung des Reifenreparatursets

Überprüfen Sie gelegentlich das Verfallsdatum des Dichtmittels.

Das Verfallsdatum ist auf der Flasche angegeben.

Verwenden Sie das Dichtmittel nicht nach Ablauf des Verfallsdatums. Möglicherweise ist eine Reparatur mit dem Reifenreparaturset nicht möglich.

ACHTUNG

Vorsichtsmaßregeln für die Verwendung des Dichtmittels
  •  Eine Einnahme des Dichtmittels ist gesundheitsschädigend. Falls Sie Dichtmittel verschlucken, trinken Sie so viel Wasser wie möglich und wenden Sie sich dann sofort an einen Arzt.
  •  Gelangt Dichtmittel in die Augen oder auf die Haut, waschen Sie es sofort mit Wasser ab. Bleiben Beschwerden bestehen, ziehen Sie einen Arzt zu Rate.

Beim Reparieren des platten Reifens

  •  Bringen Sie das Fahrzeug an einem sicheren, ebenen Ort zum Stehen.
  •  Schließen Sie das Ventil und den Schlauch fest an den am Fahrzeug montierten Reifen an.
  • Wenn der Schlauch nicht ordnungsgemäß an das Ventil angeschlossen ist, kann es zu Druckverlust kommen oder Dichtmittel wird herausgespritzt.
  • Wenn sich der Schlauch beim Aufpumpen des Reifens vom Ventil löst, besteht das Risiko, dass der Schlauch durch den Luftdruck plötzlich herumwirbelt.
  •  Nachdem das Aufpumpen des Reifens beendet ist, kann das Dichtmittel verspritzen, wenn der Schlauch gelöst oder Luft aus dem Reifen gelassen wird.
  •  Befolgen Sie bei der Reparatur des Reifens die Bedienungshinweise. Werden diese Hinweise nicht beachtet, kann das Dichtmittel unter Umständen herausspritzen.
  •  Halten Sie während der Reparatur Abstand zum Reifen, da die Gefahr besteht, dass der Reifen während des Reparaturvorgangs platzt. Wenn Sie Risse oder Verformungen am Reifen bemerken, schalten Sie den Kompressorschalter aus und beenden Sie den Reparaturvorgang sofort.
  •  Das Reparaturset kann bei langem Betrieb überhitzen. Verwenden Sie das Reparaturset nicht länger als 60 Minuten durchgehend.
  •  Teile des Reparatursets werden während des Betriebs heiß. Lassen Sie beim Umgang mit dem Reparaturset und nach dem Betrieb Vorsicht walten. Berühren Sie nicht das Metallteil, über das die Flasche mit dem Kompressor verbunden ist.

    Es wird sehr heiß.

  •  Bringen Sie den Geschwindigkeitswarnaufkleber nicht in einem anderen Bereich als dem angegebenen an. Wird der Aufkleber in einem Bereich angebracht, in dem sich ein SRS-Airbag befindet, wie beispielsweise auf dem Lenkradpolster, kann er die ordnungsgemäße Funktion des SRS-Airbags behindern.

 Das flüssige Dichtmittel durch Fahren gleichmäßig verteilen

  •  Fahren Sie das Fahrzeug vorsichtig mit niedriger Geschwindigkeit. Seien Sie beim Abbiegen und in Kurven besonders vorsichtig.
  • Wenn das Fahrzeug nicht geradeaus fährt oder Sie ein Ziehen durch das Lenkrad spüren, halten Sie das Fahrzeug an und überprüfen Sie Folgendes:
  •  Reifenzustand. Der Reifen hat sich möglicherweise von der Felge gelöst.
  •  Reifendruck. Liegt der Reifendruck bei 130 kPa (1,3 kgf/cm2 oder bar) oder darunter, ist der Reifen möglicherweise schwer beschädigt.

 

HINWEIS

Beim Durchführen einer Notreparatur
  •  Ein Reifen darf nur dann mit dem Reifenreparaturset repariert werden, wenn der Schaden durch das Eindringen eines spitzen Gegenstands wie eines Nagels oder einer Schraube in das Reifenprofil verursacht wurde.

    Entfernen Sie den spitzen Gegenstand nicht aus dem Reifen. Durch Entfernen des Gegenstands kann sich das Loch vergrößern, sodass eine Notreparatur mit dem Reparaturset nicht mehr möglich ist.

  •  Das Reparaturset ist nicht wasserdicht. Stellen Sie sicher, dass das Reparaturset bei Einsatz im Regen nicht nass wird.
  •  Stellen Sie das Reparaturset nicht direkt auf staubigen Untergrund wie Sand am Straßenrand. Wenn das Reparaturset Staub usw. ansaugt, kann es zu Funktionsstörungen kommen.

Handhabung des das Reifenreparatursets

  •  Die Stromversorgung für das Reparaturset muss 12 V DC für Fahrzeuge betragen.

    Schließen Sie das Reparaturset an keine andere Stromquelle an.

  •  Das Reparaturset kann durch Benzinspritzer beschädigt werden. Achten Sie darauf, dass es nicht mit Benzin in Kontakt kommt.
  •  Bewahren Sie das Reparaturset außerhalb der Reichweite von Kindern im Gepäckraum auf.
  •  Verändern oder zerlegen Sie das Reparaturset nicht. Setzen Sie Teile wie den Reifendruckmesser keinen Stößen aus. Dies könnte zu einer Funktionsstörung führen.

So vermeiden Sie Beschädigungen der Ventile und Sender des Reifendruckkontrollsystems (Fahrzeuge mit Reifendruckkontrollsystem)

Wenn ein Reifen mit flüssigem Dichtmittel repariert wird, können das Ventil und der Sender des Reifendruckkontrollsystems funktionsunfähig werden. Wenden Sie sich bei der Verwendung von flüssigem Dichtmittel so bald wie möglich an einen Toyota- Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder eine andere qualifizierte und entsprechend ausgerüstete Fachwerkstatt. Stellen Sie sicher, dass nach dem Gebrauch von flüssigem Dichtmittel bei einer Reifenreparatur oder einem Reifenwechsel auch das Ventil und der Sender des Reifendruckkontrollsystems ausgetauscht werden.

    Vor dem Durchführen einer Notreparatur

    Wenn der Motor nicht startet

    Andere Materialien:

    Mazda CX-3. Das Fahrzeug von einem autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner überprüfen lassen
    Falls eine der folgenden Warnleuchten aufl euchtet oder blinkt, kann eine Störung vorliegen. Wenden Sie sich in diesem Fall an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vert ...

    Toyota RAV4. Batterie
    Überprüfen Sie die Batterie folgendermaßen: Warnsymbole Die Warnsymbole oben auf der Batterie haben folgende Bedeutung Das Batterieäußere Stellen Sie sicher, dass die ...

    Kategorien



    В© 2011-2020 Copyright www.ksuvde.net 0.0218